Zum Menü Zum Inhalt Zur Fußzeile

Schlüsseltechnologien

Gemeinsam Neues schaffen


Ob im Fahrzeugbau, in der Raumfahrt oder bei neuen Megayachten – Hersteller sind stetig auf der Suche nach neuen Materialien und Technologien, um effizienter, leichter und günstiger zu werden. Hier kommen die Querschnittstechnologien ins Spiel.
Zu Ihnen gehört etwa der Leichtbau. In Bremen entsteht mit dem Center for Eco-efficient Materials & Technologies (EcoMaT) ein internationales Forschungszentrum für den Leichtbau, von dem mehrere Branchen profitieren. Und auch Institute wie das FIBRE oder das Bionik-Innovations-Centrum suchen stetig nach neuen Materialien und Anwendungsfällen.
Zudem ist Bremen einer der europäischen Hotspots im 3D-Druck. Die Luft- & Raumfahrt ist ein wichtiger Innovationstreiber für die additive Fertigung. In kaum einer anderen Branche spielt Gewicht eine so große Rolle wie hier. Das Bremer Airbus-Werk gehört zu den absoluten Pionieren im Einsatz von 3D-Druck in Luftfahrzeugen. Aber auch kleinere Player wie Materialise oder BEGO bringen ihr Know-how ein – von dem viele Mittelständler in Bremen profitieren.
Die Künstliche Intelligenz birgt für die gesamte Wirtschaft ein enormes Potenzial und wird in Zukunft ganze Branchen revolutionieren. In der Hansestadt arbeiten mehrere Start-ups daran, KI-Lösungen für Branchen wie Gesundheit, Mobilität oder Sport zu finden. Institute der Bremer Hochschulen arbeiten zudem an der Speerspitze der KI-Forschung.


Artikel zum Thema

22. April 2021

Ein Raketenstart in die eigene Forschungskarriere

Marcel Hesselmann ist Jungwissenschaftler – und erforscht, wie Raketen günstiger ins All starten . Als Teil des Gemeinschaftsprojekts @ALL nutzt er dabei auch das ECOMAT, um […]
17. Februar 2021

Wenn die KI beim Lernen über die Schulter schaut

Digital arbeiten und digitalisiert arbeiten sind zwei Paar Schuhe. Steuerberater:innen merken das gerade besonders. Ihr Berufsbild wandelt sich durch neue Technologien stark. Ein Bremer Projekt hilft […]
10. Dezember 2020

Künstliche Intelligenz in der maritimen Wirtschaft

Die künstliche Intelligenz (KI) hält in der maritimen Wirtschaft Einzug. Eine Übersicht über den Stand der KI in der Schifffahrt und Hafenwirtschaft mit Beispielen sowie Chancen- […]
11. November 2020

Wenn sich die Mathematik nasse Füße holt

Damit eines Tages Schiffe selbstständig kreuzen können, bedarf es jeder Menge Hirnschmalz. Bremer Mathematikerinnen und Mathematiker forschen fleißig daran – und holen sich manchmal nasse Füße […]
27. Oktober 2020

Chatbots für alle

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Mit IDA Bot haben Nina und Dirk Wenig eine Technologie entwickelt, mit der jeder einen eigenen Chatbot erstellen kann.
21. Oktober 2020

Das größte autonome Forschungs-U-Boot der Welt entsteht mit Bremer Hilfe

Tage- und wochenlang soll es unter Wasser tauchen und dort Aufgaben für Forschung und Industrie wahrnehmen: das zivile, autonome Unterwasserfahrzeug „MUM“.