LEICHTBAU

MIT LEICHTIGKEIT

Gewicht reduzieren, Emissionen einsparen oder Effizienz steigern – Leichtbau hat viele Ziele. In Bremen entstehen in Wissenschaft und Wirtschaft laufend Werkstoffe mit neuen Materialeigenschaften, die sich dann im Praxiseinsatz schnell bewähren. Gebündelt werden die Kompetenzen im “Center for Eco-efficient Materials & Technologies” (EcoMaT), in dem künftig 500 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen gemeinsam forschen. Das dazugehörige Netzwerk realisiert bereits jetzt gemeinsame Projekte und tauscht sich regelmäßig aus. Denn Leichtbau ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die von interdisziplinärer Zusammenarbeit lebt. Ob in Raumfahrt oder im Fahrzeugbau – neue Werkstoffe sind der Schlüssel, die hohen Anforderungen, die die Zukunft an uns stellt, zu lösen.

Artikel zum Thema

17. Oktober 2018

Bionic Bike – dank Kieselalgen zum neuen Faltrad

Vorbild Natur: An der Schnittstelle zwischen Grundlagen- und angewandter Forschung haben Bremerhavener Meeresbiologen und Techniker ein ultraleichtes Falt-Fahrrad entwickelt. Jeden Morgen wuchtet Paul Bomke sein schweres […]
17. Oktober 2018

Starker Schaum aus Bremen: Zwei Brüder starten mit Metallschäumen durch

Metallschäume werden häufig im Leichtbau eingesetzt, da sie hohe Stabilität mit geringem Gewicht vereinen. Das junge Start-up Mac Panther Materials aus Bremen produziert jetzt einen offenporigen […]
18. September 2018

Richtfest für das Forschungs- und Entwicklungszentrum EcoMaT

Weit fortgeschritten ist der Neubau des komplexen Forschungs- und Entwicklungszentrums EcoMaT in der Airport-Stadt Bremen. Zu den künftigen Nutzern zählen neben Airbus und Testia zahlreiche renommierte […]