Wirtschaftsstandort Bremen

Bremen und Bremerhaven – Home of Innovation. In der Luft- & Raumfahrt, der Windindustrie oder der maritimen Wirtschaft und Logistik besetzt das Land Bremen Spitzenpositionen und steht für innovative Lösungen. Beim Automotive und Leichtbau stehen Wirtschaft und Forschung vor grundlegenden Veränderungen bei der Produktion, hier – aber auch in anderen Bereichen – bringen Start-ups ihr Know-how ein. Die Digitalisierung reformiert mit den neuen Techniken und Nutzungsszenarien die Arbeitswelt ebenso wie das Privatleben. Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen in Bremen unterstützt diese Branchen in enger Zusammenarbeit mit der Bremer Wirtschaft und Wissenschaft. Eine hervorragende Basis, die Raum für Entwicklungen bietet – und so ist es oberstes Ziel des Senators, die Kompetenzen und Chancen des Standorts auszubauen und weiter zu stärken.

Auf diesem Portal finden Sie Informationen und aktuelle Erfolgsgeschichten aus den Innovations- und Industrieclustern sowie zu Schlüsseltechnologien und Start-ups im Land Bremen.





Fachkräfte für Bremen

Der Erfolg Bremens als Industrie und Innovationsstandort hängt maßgeblich von der Verfügbarkeit von hochqualifiziertem Personal ab. Durch den demographischen Wandel entstehen auch in Bremen Lücken in der Versorgung der Unternehmen mit Fachkräften. Dem gilt es entgegen zu wirken. Zum einem, indem der Nachwuchs aus den Hochschulen und den Ausbildungsgängen gesichert wird, die Fachkräfte in Bremen gehalten werden und Fachkräfte aus anderen Regionen nach Bremen geholt werden.
Bremen konnte sich in den letzten Jahren als Standort für IT-Unternehmen profilieren. Ein überdurchschnittliches Wachstum und die Ansiedlung neuer Unternehmen zeugen davon. Aber Fachkräfte mit Digitalkompetenz werden nicht nur in den IT Unternehmen benötigt, sondern stellen eine wichtige Ressource für die Unternehmen in den Innovationsclustern dar. Zurzeit können in Bremen Unternehmen den Bedarf an Mitarbeitern mit digitaler Kompetenz schneller decken als in anderen Bundesländern. Aber es gilt auch diesen Vorsprung zu halten und auszubauen, da er einen wesentlichen Standortfaktor darstellt.

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen lädt deshalb ein, eine Standortmarke für Arbeitgebende für das Land Bremen zu entwickeln. Zielgruppe sind Arbeitnehmer mit sogenannter digitaler Kompetenz oder auch „Young Professionals“.
Wofür steht Bremen als Arbeits-Standort? Welche Werte werden hier gelebt, welche Vorteile bietet das Land, welches Lebensgefühl herrscht hier?
In Workshops mit Bremer Schlüsselakteuren soll das gemeinsam herausgearbeitet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.fachkraefte-fuer-bremen.de/

Logistik verbindet – die Digilab Cruise Days in Bremen...
11/01/2019/ Digitalisierung
"Ikea kann jeder!" Angewandte Digitalisierung: Von der Stichsäge zur...
18/01/2019/ Digitalisierung
„Das digitale Jetzt – spannende Beispiele aus der Praxis“...
23/01/2019/ Digitalisierung

Artikel aus allen Themenbereichen

13. Dezember 2018

Eine Roboterdrohne für die Windkraft

Bremer Forscher entwickeln eine Drohne, die selbstständig Windenergieanlagen inspiziert. Das Besondere: Sie geht auf direkte Tuchfühlung mit den weißen Riesen.
12. Dezember 2018
Über zwei riesige Hallen erstreckt sich das LOREL Gelände im Gewerbepark Hansalinie © LOREL Logistik GmbH

Im Wettlauf mit der Zeit

Kein Platz für Fehler oder Verspätungen. Die LOREL Logistik GmbH setzt jeden Tag eine gigantische Logistikmaschinerie in Gang.
11. Dezember 2018
Leonard Pust, BitMoin

Wann ist die Blockchain für Unternehmen sinnvoll?

Der Hype um die Digitalwährung Bitcoin ist abgeebbt. Doch die dahintersteckende Technologie Blockchain ist weiterhin in aller Munde. Leonard Pust erklärt, wie sie sinnvoll eingesetzt wird.
7. Dezember 2018

Augmented und Virtual Reality in Bremen kennenlernen

Durch virtuelle Räume fliegen oder die Realität manipulieren: Augmented und Virtual Reality eröffnen neue Dimensionen. In Bremen arbeiten gleich mehrere Unternehmen mit diesen Technologien– eines ist […]
5. Dezember 2018
Eingespieltes Team: Keyur Solanki (links) und Chirag Shah (rechts) mit Materialise-Werksstudent Tim Steghofer

3D-Druck verbindet Bremen und New York

Vom Big Apple zum Big Roland: Zwei Absolventen der New York University reisen für ein wissenschaftliches Praktikum nach Bremen – und wollen prompt bleiben.
3. Dezember 2018
Moderne LED-Beleuchtung am Containerterminal Bremerhaven, Bild: Philips Lighting

Intelligentes Licht im Hafen

In gigantischen Hafenanlagen mit 24-Stunden-Betrieb war es bis jetzt keine Praxis, unbetretene Flächen nachts im Dunkeln zu belassen. Bis jetzt.