Wirtschaftsstandort Bremen

Bremen und Bremerhaven – Home of Innovation.

In der Luft- & Raumfahrt, der Windindustrie oder der maritimen Wirtschaft und Logistik besetzt das Land Bremen Spitzenpositionen und steht für innovative Lösungen. Beim Automotive und Leichtbau stehen Wirtschaft und Forschung vor grundlegenden Veränderungen bei der Produktion, hier – aber auch in anderen Bereichen – bringen Start-ups ihr Know-how ein. Die Digitalisierung reformiert mit den neuen Techniken und Nutzungsszenarien die Arbeitswelt ebenso wie das Privatleben. Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen in Bremen unterstützt diese Branchen in enger Zusammenarbeit mit der Bremer Wirtschaft und Wissenschaft. Eine hervorragende Basis, die Raum für Entwicklungen bietet – und so ist es oberstes Ziel des Senators, die Kompetenzen und Chancen des Standorts auszubauen und weiter zu stärken.

Auf diesem Portal finden Sie Informationen und aktuelle Erfolgsgeschichten aus den Innovations- und Industrieclustern sowie zu Schlüsseltechnologien und Start-ups im Land Bremen.





Fachkräfte für Bremen

Der Erfolg Bremens als Industrie und Innovationsstandort hängt maßgeblich von der Verfügbarkeit von hochqualifiziertem Personal ab. Durch den demographischen Wandel entstehen auch in Bremen Lücken in der Versorgung der Unternehmen mit Fachkräften. Dem gilt es entgegen zu wirken. Zum einem, indem der Nachwuchs aus den Hochschulen und den Ausbildungsgängen gesichert wird, die Fachkräfte in Bremen gehalten werden und Fachkräfte aus anderen Regionen nach Bremen geholt werden.
Bremen konnte sich in den letzten Jahren als Standort für IT-Unternehmen profilieren. Ein überdurchschnittliches Wachstum und die Ansiedlung neuer Unternehmen zeugen davon. Aber Fachkräfte mit Digitalkompetenz werden nicht nur in den IT Unternehmen benötigt, sondern stellen eine wichtige Ressource für die Unternehmen in den Innovationsclustern dar. Zurzeit können in Bremen Unternehmen den Bedarf an Mitarbeitern mit digitaler Kompetenz schneller decken als in anderen Bundesländern. Aber es gilt auch diesen Vorsprung zu halten und auszubauen, da er einen wesentlichen Standortfaktor darstellt.

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen lädt deshalb ein, eine Standortmarke für Arbeitgebende für das Land Bremen zu entwickeln. Zielgruppe sind Arbeitnehmer mit sogenannter digitaler Kompetenz oder auch „Young Professionals“.
Wofür steht Bremen als Arbeits-Standort? Welche Werte werden hier gelebt, welche Vorteile bietet das Land, welches Lebensgefühl herrscht hier?
In Workshops mit Bremer Schlüsselakteuren soll das gemeinsam herausgearbeitet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fachkraefte-fuer-bremen.de

Wie die Digitalisierung die Unternehmenskommunikation verändert Der digitale Wandel...
Sie wollen den Sprung in Richtung Digitalisierung wagen? Sie...
02/04/2019/ Besuchertag

Artikel aus allen Themenbereichen

21. März 2019
Roboter PR2 unter Beobachtung: Klappt die Zubereitung von Popcorn reibungslos? Bild: Pusch

Der Künstlichen Intelligenz das Denken beibringen

Künstliche Intelligenz (KI) und KI-gestützte Roboter sind in der Realität angekommen – die nächsten Entwicklungsschritte sind umso faszinierender. BREMEN.AI erlaubt einen Blick hinter die Kulissen.
20. März 2019

Digitalisierung – wie fange ich bloß an?

Der erste Schritt in die Digitalisierung ist oft der Schwierigste. Im Bremer Digilab gelingt der Einstieg ganz unkompliziert und praxisnah. Wie genau, das verraten wir hier.
15. März 2019
Federführend im Projekt: Daniel Langhann, Hansetrans und Uwe Mewe, HEC, Bild: Frank Pusch

Warum es manchmal besser ist, die Digitalisierung in eigene Hände zu nehmen

Wenn niemand die passende Software parat hat, muss man sie selbst entwickeln – auch, wenn man mit Programmierung eigentlich nichts am Hut hat. Wie der Logistiker […]
13. März 2019
Dr. Stephan Barth, Geschäftsführer des ForWind - Zentrums für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und BremenDr. Stephan Barth, Geschäftsführer des ForWind - Zentrums für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen

„An der Windenergie führt kein Weg vorbei!“

Die norddeutsche Windenergie ist stark aufgestellt, sagt Dr. Stephan Barth, Geschäftsführer von ForWind. Über Klimaziele und einen großen Traum.
5. März 2019
Echtes und virtuelles verbinden: die Microsoft Hololens macht's möglich, Bild: RADIUSMEDIA

Ein Hallo aus der virtuellen Realität

Virtual und Augmented Reality testen – das wünschte sich unser Redakteur und besuchte daher einen VR/AR-Labspace. Ob er dabei schwindelfrei geblieben ist?
22. Februar 2019
Wird die KI bald schon alle Bereiche unseres Lebens vereinnahmen? Bild: pixabay

Ist künstliche Intelligenz mehr als ein Hype?

Ist die KI ein Hype? Die kurze Antwort ist: Ja. Und das ist ganz gut so. Warum – das erklären wir hier.