MARITIME WIRTSCHAFT & LOGISTIK

SCHWER IN FAHRT

Bremen und Bremerhaven zählen zu den wichtigsten Hafenstandorten Europas. Beim Automobilumschlag liegt Bremerhaven mit jährlich 2,1 Mio. Fahrzeugen auf Platz zwei. Das Containerterminal Bremerhaven steht europaweit an Platz vier – hier legen regelmäßig die ganz großen Pötte an. Die Häfen der Stadt Bremen wiederum haben sich auf das Handling von konventionellem Stück- und Schwergut sowie Massengütern spezialisiert. Mit mehr als 1.500 Unternehmen und 80.000 Beschäftigten ist die Maritime Wirtschaft für rund ein Drittel des gesamten Bruttoinlandsprodukts des Zwei-Städte-Lands verantwortlich.
Neben der Hafenwirtschaft sind hier Schiffbau, Schiffbauzuliefererindustrie und Forschungsinstitute vertreten. Sie bilden die gesamte Wertschöpfungskette ab. In Kombination mit der Logistikbranche wird daraus eine runde Sache: Mehr als 1.000 Logistikunternehmen sorgen per Luft, Straße und Schiene dafür, dass die Waren aus den Häfen ihre Bestimmungsorte in der ganzen Welt finden. Perfekte Hinterlandanbindungen über Logistikzentren, wie das mehrfach ausgezeichnete Güterverkehrszentrum GVZ, passen ebenso zu einem modernen See- und Logistikstandort wie zahlreiche Aktivitäten im Bereich der Digitalisierung oder Automatisierungstechnik.

Maritimes Cluster Norddeutschland – Innovationsangebote für den maritimen Mittelstand

Der Maritime Cluster Norddeutschland e. V. (MCN) mit seiner Geschäftsstelle in Bremen und Bremerhaven fördert und stärkt die Zusammenarbeit in der norddeutschen maritimen Branche. Es ermöglicht Plattformen des Dialogs und Vernetzung der Akteure untereinander, fördert Schnittstellen zu anderen Branchen und stärkt den Wissenstransfer. Mehr als 300 Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sind Mitglied im MCN. Die Entwicklung innovativer branchen- und bundeslandübergreifender Projekte gehört zu den Schwerpunkten des Vereins. Weitere Informationen sowie die Kontaktdaten der Bremer Geschäftsstelle des MCN e. V. finden Sie hier: Maritimes Cluster Norddeutschland.

Videos zum Thema



Besuch bei Gleistein







Columbuskaje in Bremerhaven


Artikel zum Thema

25. April 2019
Geoengineering.org

Hören, wie der Meeresboden klingt

Bevor ein Windpark auf See entsteht, muss der Meeresboden erkundet werden. Die Bremer Geo-Engineering.org setzt dazu auf modernste Technik und die „größte Bassbox der Welt“.
11. April 2019
Auf der „Polarstern“ Richtung Spitzbergen: Wenn Eltern auf Forschungsreise gehen, muss die Familie sicher versorgt sein. Bild: AWI

Forschung und Familie unter einem Dach

Alleinerziehend auf eine mehrwöchige Forschungsreise auf der Polarstern? Beim AWI in Bremerhaven gibt das Team vom Familienbüro alles, um das Unmögliche möglich zu machen.
21. Dezember 2018
Unglaublicher Ausblick: Bei Containerschiffen von fast 400 Metern Länge sitzt der Nautiker sechzig Meter über dem Wasser. © WFB/Volker Kölling

Virtuell mit dem Containerriesen auf der Weser

Im Schiffssimulator der Bremer Hochschule: Wir haben einen Blick hinter das Steuerrad geworfen. Und wissen jetzt, dass wir auch an Land seekrank werden können.
17. Dezember 2018
Dr. Anja Frost vor einem Modell des TerraSar-X-Satelliten, Bild: WFB/Jonas Ginter

Die Eiswächterin

Aus dem Weltall erkennen, ob Eisflächen für Schiffe passierbar sind – keine leichte Aufgabe für Dr. Anja Frost. Die Bremer Forscherin nutzt Satellitendaten, um eine sichere […]
3. Dezember 2018
Moderne LED-Beleuchtung am Containerterminal Bremerhaven, Bild: Philips Lighting

Intelligentes Licht im Hafen

In gigantischen Hafenanlagen mit 24-Stunden-Betrieb war es bis jetzt keine Praxis, unbetretene Flächen nachts im Dunkeln zu belassen. Bis jetzt.
21. November 2018

Champion der Schwergewichte

Das Mammutprojekt von ThyssenKrupp zeigt: Die Infrastrukturen, die Bremerhaven im Offshore-Bereich so stark machen, sind auch in der Schwergutlogistik ein Standortvorteil.