Fachkräfte für die klein- und mittelständischen KI-Unternehmen im Land Bremen

Ca. 65 % der Beschäftigten in der Bremer IT-Branche sind als „Spezialisten“ (mit Meister:innen- oder Techniker:innenausbildung beziehungsweise gleichwertigem Fachhochschulabschluss) und „Expert:innen“ (mindestens vierjähriges Hochschulstudium) einzustufen. Nichtsdestoweniger zeichnet sich seit einiger Zeit ein großer Bedarf an nicht-akademischen Fachkräften ab. Zugleich waren zum 31.03.2019 fast drei Viertel der Beschäftigten in der IT-Branche Bremens männlichen Geschlechts – weshalb in der IT-Branche eine erhebliche Unterrepräsentanz von Frauen vorliegt.

Vor diesem Hintergrund sollen zusätzliche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der IT-Branche für Frauen geschaffen werden. Konkret geht es zunächst um 20 Ausbildungsplätze und 20 Weiterbildungen für Frauen in den Berufen mit Fachkräftebedarf bei klein- und mittelständischen Unternehmen der KI- und IT-Branche. Die Teilnehmerinnen sollen im Anschluss an die Aus- und Weiterbildungen in eine dauerhafte sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wechseln können.

Neben den anvisierten 20 Ausbildungen und 20 Weiterbildungen sollen geeignete Ansätze zur nachhaltigen Integration von Frauen in der KI- und IT-Branche entwickelt, getestet und verstetigt werden. Dabei geht es um die Feststellung begünstigender und hemmender Faktoren für die berufliche Integration von Frauen in diesen Bereichen. Die schrittweise Abschaltung der integrationshemmenden Faktoren kann als langfristiges Ziel des Vorhabens angesehen werden.

Das Projekt wird aus Mitteln des Bremen-Fonds finanziert.


Artikel zum Thema

8. September 2022

„Viele Weiterbildungsangebote passen nicht mit der Unternehmensrealität zusammen“

Für Seminare und Lehrgänge fehlt in Kleinbetrieben oft die Zeit. Was also tun? Hier möchte die Servicestelle „digital am Arbeitsplatz“ Alternativen schaffen, verrät Projektleiter Fabian Taute.
16. August 2022

Mit Kind einen Job finden – wie Bremen Alleinerziehende unterstützt

Neues Jobangebot – aber wie regelt man die Betreuung für den Nachwuchs? In Bremen gibt es eine Kinderbetreuung für Jobsuchende, die kurzfristig eine Arbeit antreten wollen.
22. Juni 2022

„Wir suchen passgenaue Lösungen gegen den Fachkräftemangel“

Der Fachkräftemangel fordert neue Qualifizierungsstrategien. Bremen geht mit der Landesagentur für berufliche Weiterbildung (LabeW) einen neuen Weg. Im Interview erklärt der Leiter der LabeW, Dr. Thorbjörn […]
2. Juni 2022

Landesstrategie Gendergerechtigkeit und Entgeltgleichheit

Landesstrategie Gendergerechtigkeit und Entgeltgleichheit
31. Mai 2022

Ausbildungsfonds Bremen: Gemeinsam für die Zukunft

Ausbildungsunterstützungsfonds für eine bessere Ausbildung in Bremen
7. April 2022

Warum es mit gleichem Gehalt für Mann und Frau nicht getan ist

Gleiches Entgelt für gleiche Arbeit – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu mehr Gleichberechtigung. Aber damit ist es längst nicht getan, meint Ralf Stapp, Vorsitzender […]