Zum Menü Zum Inhalt Zur Fußzeile
Leichte Sprache / Deutsche Gebärdensprache

Mit unserem Podcast „Menschen, Arbeit, Zukunft“ wollen wir uns mit dem Thema Arbeit in all seinen Facetten beschäftigen. Dazu gehören die arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen, aber natürlich auch alle anderen Aspekte, die mit der modernen Arbeitswelt zu tun haben.

Die Transformation führt durch Digitalisierung, Klima und Demografie und dem damit einhergehenden Fachkräftebedarf zu massiven Veränderungen, die uns alle betreffen. Die Ansprüche der Menschen haben sich verändert und die Unternehmen müssen sich auch bei Aus- und Weiterbildung darauf einstellen. Die Beschäftigten sind letztendlich der Schlüssel zum Erfolg.

Es gibt neue Herausforderungen an Firmenkultur und Führung aber auch an das Land und den Bund, um passende Unterstützungsangebote für Beschäftigte und Unternehmen zu schaffen.
Diese Veränderungen möchte die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa mit ihren Programmen und Maßnahmen begleiten.

Wir wollen uns in den kommenden Folgen dieses Podcasts mit Auszubildenden, Beschäftigten, Arbeitnehmer:innenvertreter:innen, Teilnehmer:innen von Maßnahmen, Berater:innen und Menschen mit neuen Ideen und Konzepten aber auch Herausforderungen sprechen. Offen, ehrlich, spontan und immer mit dem Blick auf die Praxis gerichtet.

In jeder Folge gibt es zunächst ein paar Infos über Aktivitäten des Arbeitsressorts, danach folgt das Interview. Um direkt zum Interview springen zu können, sind die Zeiten in der Kommentarspalte angegeben.

Wir wünschen uns durch das neue Format mehr Aufmerksamkeit für dieses gesellschaftlich so wichtige Feld und vor allem mehr Sichtbarkeit für die Menschen in diesem Bereich.

5. September 2022

#16: Basem Kahn, Innung des KFZ-Techniker-Handwerks Bremen

Basem Kahn ist Kfz-Meister und im Vorstand der KFZ-Innung sowie der Handwerkskammer. Sein Betrieb beschäftigt acht Menschen. Aber auch seine Branche sucht – wie viele andere – dringend Auszubildende. Von ehemals 30 Bewerbungen pro Ausbildungsplatz im Jahr sind derzeit maximal zwei übrig geblieben. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Zum einen sind die Anforderungen höher geworden, zum anderen fehlt es an ausreichender Information zu dem jeweiligen Beruf. Außerdem ist der Anteil an Frauen, die sich für eine Ausbildung in der Branche entscheiden, leider nach wie vor sehr gering. Eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken, sind alternative Ausbildungsmodelle, zum Beispiel eine Teilzeitausbildung.
23. August 2022

#15: Brigitta Nickelsen, Direktorin Unternehmensentwicklung und Menschen Radio Bremen

Brigitta Nickelsen ist Direktorin für Unternehmensentwicklung und Menschen bei Radio Bremen. Zeitgleich ist Sie Beraterin und Business Coach für Zukunftsmodellen von Arbeit und insbesondere Führungsmodellen. Zusammen diskutieren sie die sich verändernde Arbeitswelt und neue Ansätze der Unternehmensführung, insbesondere bei Radio Bremen. Ganzheitliche Bedürfnisse müssen in Einklang gebracht werden mit den Interessen der Arbeitgeber*innen und den Arbeitsverträgen. Die Bedürfnisse der Arbeitnehmer*innen haben sich verändert und die Pandemie hat diesen Prozess beschleunigt.
5. Juli 2022

#14: Purpose und Verantwortungseigentum

Kai Stührenberg spricht in der 14. Folge unseres Videopodcasts Menschen, Arbeit, Zukunft mit Achim Hensen. In der neuen Folge wird das Themenspekrtrum etwas erweitert und es soll um neue Unternehmenformen gehen. Achim Hensen hat die Organisation Purpose gegründet. Die Organistation berät, forscht und investiert in Unternehmen mit Verantwortungseigentum. Verantwortungseigentum ist eine Alternative zu herkömmlichen Eigentümerstrukturen. Es ermöglicht die Unabhängigkeit und Werteorientierung eines Unternehmens rechtlich bindend zu verankern. Unternehmen in Verantwortungseigentum verpflichten sich zu zwei Prinzipien: (1) Selbstbestimmung – das Steuerrad des Unternehmens, die Stimmrechte, liegt bei aktiven Unternehmer*innen; (2) Vermögensbindung – die Gewinne sind Mittel zum Zweck und nicht Selbstzweck. Weltweit haben Unternehmer*innen seit vielen Generationen verschiedenste rechtliche Lösungen gefunden, um Verantwortungseigentum umzusetzen.
3. Juni 2022

#13: Virginie Kamche

Der Staatsrat für Arbeit, Kai Stührenberg spricht mit Frau Virginie Kamche, über die Themen und Herausforderungen die Afrikanische Frauen auf dem Bremer Arbeitsmarkt bewegen. Welche Unterstützungen gibt es, welche Unterstützungen können wir noch auf den Weg bringen? Virginie Kamche ist seit 2017 Fachpromoterin für Migration, Diaspora und Entwicklung beim Afrika-Netzwerk Bremen e.V. Der Verein wurde 2010 gegründet und trifft auf große Resonanz und Bedarfe.
6. Mai 2022

#12: Silke Klegin von der Sparkasse Bremen über das Thema Ausbildung

Der Staatsrat für Arbeit, Kai Stührenberg, spricht in der neuen Folge unseres Videopodcasts: Menschen, Arbeit, Zukunft mit Frau Silke Klegin von der Sparkasse Bremen. Gegenstand der neuen Folge ist das Thema Ausbildung, die Herausforderungen, die Chancen und was eine Ausbildung bei der Sparkasse Bremen ausmacht und wie sich die Anforderungen für die Auszubildenden über die Zeit verändert hat.
1. April 2022

#11: Svenja Böning über den Hoppenbank e.V

Straffälligenhilfe in #Bremen. Das hat sich der Verein Hoppenbank e.V. zur Aufgabe gemacht. In der neuen Folge "Menschen, Arbeit, Zukunft“ spricht unser Staatsrat für Arbeit Kai Stührenberg mit Svenja Böning über die Arbeit des Vereins. Der Verein Hoppenbank e.V. betreut durchschnittlich 2500 Klient*innen im Jahr und beschäftigt hierfür zwischen 40 bis 50 feste Mitarbeiter:innen sowie über 40 Mitarbeiter:innen im Rahmen von Beschäftigungsmaßnahmen. Den Verein gibt es seit 1971, seitdem ist er kontinuierlich in verschiedenen Feldern der freien Straffälligenhilfe tätig. Er unterstützt Haftentlassene, Inhaftierte und von Haft bedrohte Menschen in allen Fragen ihrer sozialen und beruflichen Integration. Hört oder schaut euch die neue Folge doch mal an. Den Link zur Folge findet ihr in unseren Storyhighlights
4. März 2022

#10: Imke Sonneberg von be:at GmbH

In der 10. Folge spricht Kai Stührenberg mit der Geschäftsführerin von be:at GmbH. Seit mehr als 20 Jahren unterstützen Teammitglieder der be:at Unternehmen und Mitarbeiter beim Newplacement und beim Transfer hin zu neuer Arbeit. Ein spannender Austausch zu den Themen, Aufgaben und Herausforderungen der be:at. Denn be:at widmet sich auch der Gesundheitsförderung in den Unternehmen. Psychische Belastungen sind in den öffentlichen Fokus gerückt, jede vierte Krankmeldung ist bereits auf seelische Faktoren zurückzuführen. Außerdem unterstützt be:at Unternehmen und Betriebsräte bei der Entwicklung eines betrieblichen Konzepts zur Gefährdungsbeurteilung nach § 5 ArbSchG und be:at führt in Betrieben psychische Belastungsanalysen durch.
11. Februar 2022

#9: Maren Ulbrich von Handwerksmensch

Der Bedarf an Fachkräften ist auch im Handwerk groß. Was können die Unternehmen tun, um ihren Betrieb attraktiv zu gestalten und eine neue Führungskultur zu entwickeln? Wie organisieren sie die Prozesse und die interne, sowie externe Kommunikation des Unternehmens? Maren Ulbrich und Staatsrat Kai Stührenberg haben sich vor vielen Jahren auf einem Startup Weekend kennengelernt. Aus diesem Event ist Handwerksmensch entstanden und hat mittlerweile viele Handwerksbetriebe auf ihrem Weg in die Zukunft begleitet.
11. Februar 2022

#8: Aufsuchende Beratung der JBA

Die JBA ist ein komplexes Konstrukt aus vielen Partnern. Gemeinsam wird hier daran gearbeitet, Jugendlichen bei der Orientierung, Bewerbung und auch beim Start in die Berufswelt zu begleiten. So können mehr Ausbildungsplätze besetzt werden und auch Hilfen angeboten werden, wenn es noch vorbereitender Maßnahmen bedarf.
11. Februar 2022

#7: Im Gespräch mit der MoBA Beraterin Agnieszka Lasoń

Im Zuge der innereuropäischen Arbeitsmigration wurden auch Bremen und Bremerhaven zunehmend zum Zielorten von Arbeitsmigrant*innen; Frauen und Männer, die für einen begrenzten Zeitraum nach Deutschland kommen, um hier einer Arbeit nachzugehen, ohne ihren ausländischen Lebensmittelpunkt aufzugeben. Diese „mobilen Beschäftigten“, die sich häufig als Saisonarbeiter*innen, entsandte Arbeitsmigrant*innen oder sogenannten Scheinselbständige verdingen, sind besonders gefährdet, Opfer vorn Arbeitsausbeutung zu werden. Denn die großen Unterschiede zwischen den Lebens-, Arbeits-, und Sozialbedingungen in den Herkunftsländern ausländischer Wanderarbeiter*innen und in Deutschland führen häufig zu der Bereitschaft, Arbeitsbedingungen in Kauf zu nehmen, die weit unterhalb der deutschen Standards liegen. Geringe Sprachkenntnisse, fehlendes Wissen um die eigene rechtliche Situation, mangelnde Vernetzung, geringe Qualifikation oder besondere Notlagen sind Faktoren, die die missliche Lage zudem verstärken können. Anfang des Jahres 2017 hat die MoBA, ihre Arbeit aufgenommen. Drei Beraterinnen informieren ausländische Ratsuchende in den Gewerkschaftshäusern in Bremen und Bremerhaven und mobil in Fragen rund um das Thema "Arbeit"
11. Februar 2022

#6: Transformation im Hafen

EUROGATE hat einen Zukunftstarifvertrag abgeschlossen. Die Herausforderungen aufgrund von Transformation ist im harten Wettbewerb der Häfen offensichtlich. Daher muss digitalisiert und qualifiziert werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben und Beschäftigung nachhaltig zu sichern.
11. Februar 2022

#5: Ausbildung als Schornsteinfegerin

Was fasziniert Janette Heimann an dem Beruf der Schornsteinfegerin? Wie ist es auf den Dächern dieser Stadt zu stehen und wie funktioniert es im Betrieb mit den Kolleg:innen?
11. Februar 2022

#4: Ausbildung als Mechatronikerin

Das Interview mit Rumeyya Yalcin war wirklich spannend für mich. Sie macht zur Zeit eine Ausbildung als Mechatronikerin bei Mercedes-Benz #Bremen. Als Frau leider immer noch keine Selbstverständlichkeit in Deutschland. Welche Erfahrungen macht Sie in der Lehrwerkstatt? Wie ist sie auf diesen Beruf gekommen? Wie hat sie die Berufsorientierung wahrgenommen und was plant sie für die Zukunft?
11. Februar 2022

#3: Die Landesagentur für berufliche Weiterbildung

In Bremen haben wir eine Vielzahl von Qualifizierungsangeboten, Beratungsinstitutionen und Träger. Da wird es schnell unübersichtlich. An wen wende ich mich als Beschäftigte oder Unternehmen? Wie nähere ich mich dem Thema und wie können meine Maßnahmen gefördert werden? Die LABEW soll Licht ins Dunkel bringen, Transparenz herstellen, vermitteln und informieren. Ein schneller Zugang zu Qualifizierungsmöglichkeiten. Seit dem 1. November mit Büros in Bremen und #Bremerhaven.
11. Februar 2022

#2: Frauen in der IT – Das Netzwerk Digital Media Women

Noch immer sind Frauen in der #IT keine Selbstverständlichkeit. Das ist nicht nur gesellschaftspolitisch problematisch sondern angesichts des hohen Fachkräftebedarfs vollkommen absurd. Lisa Ringen arbeitet im Marketing einer E-Commerce Firma und ist ehrenamtlich Quartiersleitung bei den Digital Media Women. Ein spannendes Gespräch über Job, Beruf und Familie und die Digitalbranche.
6. November 2021

#1: Wie helfen wir Auszubildenden mit Herausforderungen zu einem Ausbildungsplatz

Viele junge Menschen suchen einen #Ausbildungsplatz aber einige benötigen auf dem Weg noch etwas Unterstützung. Laura Volk von den Joblingen erklärt in diese Video worauf es dabei ankommt und was man durch die #Arbeit mit den Jugendlichen alles erreichen kann.